16.jpg
    ru  
 
   
   
     
 

Willkommen

 

buergerfuerbuerger.jpgwbwb-logo.png
wurde gEMiDe beim Integrationswettbewerb 1.Bundessieger 2006
2logo_dpp.giferster_Preis_001.jpg
IMG_20131202_223907.jpgbfdtneu.jpg

Bürgerbeteiligung (eigentlich: Einwohnerbeteiligung, da auch Menschen beteiligt werden, die noch nicht eingebürgert sind) umfasst nach den Erfahrungen in der Arbeit von  gEMiDe  folgende Punkte:

 

  • Gegenseitiges Interesse der Menschen an ihrer Gesellschaft, die sie mitgestalten und an deren sich stets wechselnder Gestalt sie teilhaben. (Bürgerschaftliches Engagement)

 

  • Intaktes Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein der Menschen, die sich aktiv beteiligen wollen. (Sozial-kulturelle Stabilität)

 

  • Offenheit und Entgegenkommen etablierter Strukturen und Institutionen, um aktive Beteiligung zu fördern. (Demokratische Teilhabe)

 

  • Politische Impulse, die in Aussicht stellen, dass Bürgerbeteiligung von Migrantinnen und Migranten zukunftsfähig wird und bleibt. (Nachhaltigkeit)

Wie gEMiDe einen Weg zur Integration aufzeigt:

Durch gEMiDe schaffen wir Möglichkeiten zur demokratischen Teilhabe in allen Lebensbereichen.

Migrantinnen und Migranten haben so die Gelegenheit, untereinander und mit deutschen Familien oder Einzelpersonen auf einer Ebene zu kommunizieren.

Sie bewegen sich bei ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit in den unterschiedlichsten Bereichen und haben dort die Möglichkeit, Impulse auszutauschen, die eine Grundlage für Kommunikation in kultureller Vielfalt bilden.

„Gibst du einem Mann einen Fisch, nährt er sich einmal. Lehrst du ihn das Fischen, nährt er sich sein ganzes Leben“, heißt es bei dem chinesischen Philosophen Kuan-Tzu. Menschen, die das erste Mal zu gEMiDe kommen, sind meistens in einer  Situation, in der sie Hilfe benötigen. Nach einiger Zeit der Mitarbeit sind sie selbst in der Lage, anderen zu helfen.

 

 
     
 
 
designed by Reklame-Haus.de Stadt Hannover